Der Bimetall-Effekt – Was ist das?

Bimetall-Effekt.

Worum geht es?

Der Bimetall-Effekt hat die Eigenschaft, dass sich das Material bei großen Temperaturunterschieden von der Außen- zur Innenseite der wärmeren Seite entgegenwölbt.

Wann tritt dieser Effekt auf?

Beim Einbau einer Türe auf der Süd-Seite bzw. grundsätzlich bei schlagseitiger Sonneneinstrahlung kann es zur Verstärkung dieses Effektes kommen.
Durch dunkle Tür-Oberflächen wird der Bimetall-Effekt noch größer, da diese Farben die Wärme noch besser aufnehmen. Hellere Türfarben reflektieren Wärme dagegen besser. Auch Minus-Temperaturen und die dadurch bedingten hohen Temperaturunterschiede (Türaußenseite / Türinnenseite) begünstigen diesen physikalischen Vorgang.

Kann dieser Effekt zum Problem werden?

Prinzipiell hat jedes Material mit der Reaktion auf starke Sonneneinstrahlung seine Herausforderungen. Kunststoff hat eine höhere Verwindbarkeit, hier ist ein dauerhafter Verzug aufgrund des weichen Materials möglich. Bei Holz-Konstruktionen besteht dazu noch die Gefahr von Rissen.

Aluminium hat die Eigenschaft immer wieder zu seinem Ausgangspunkt zurückzukehren, weswegen die Auswirkungen des Bimetall-Effekts im Regelfall nur bei sehr starker Sonneneinstrahlung oder Kälte auftreten. Hier liegen Verformungen im mm-Bereich noch durchaus innerhalb des Toleranzbereiches. Dadurch kann es auch passieren, dass die Verriegelung schwergängig wird.

Um diesem Problem entgegenzutreten, arbeiten viele Hersteller an Lösungen. Für einige Systeme wurden z.B. verwindungsarme Stege (Schubstege) entwickelt. Diese machen jedoch unserer Meinung nach nur bei überwiegend verglasten Türen Sinn. Wenn dagegen die Türfüllung nur Glaselemente oder gar kein Glas enthält, ist die Auswirkung erfahrungsgemäß noch stärker, da die Füllung das Profil mitzieht.

Unsere Hersteller tun etwas dagegen!

Alle unsere Hersteller haben den Bi-Metall-Effekt auf ein geringes Maß reduziert. Unsere Hersteller der High-Line-Serie geht einen eigenen Weg.

Durch den Aufbau der Füllung bei der High-Line-Serie (außen Edelstahl, innen Alu) sowie einer speziellen Fertigungstechnik wird der Bimetall-Effekt auf ein geringstes Maß minimiert. Bei allen Tests, auch mit sehr dunklen Türen, konnte keine sichtbare Verformung mehr festgestellt werden.

Noch Fragen? - Kontakt