Die Sandstrahlung von Glas, auch Glasmattierung genannt ist ein mechanischer Mattierungsprozess, bei der das Glas mit Hilfe eines Sandstrahls, der unter Hochdruck auf die Glasfläche gerichtet wird bearbeitet wird. Sand als abreibendes (abrasives) Material entfernt die oberste Schicht, wodurch eine sichtbare Mattierung entsteht, bzw. das Glas „blind“ wird.

Im Gegensatz zu satiniertem Glas (Satinato/Milchglas) können hier Muster (z.B. Klarglasstreifen) eingearbeitet werden. So können z.B. ebenfalls Hausnummern oder Straßennamen bzw. der Name des Besitzers auf dem Glas dargestellt werden.